Inke Hummel sAchtsam Elternberatung

Wie geht denn das mit dieser Beratung?

Mit dieser Frage starten die meisten Mails an sAchtsam Hummel, die ich bekomme. Daher möchte ich das kurz nochmal genauer erläutern, damit man einschätzen kann, ob es das ist, was man sucht.

Wenn es um ein eher überschaubares Problemfeld geht wie z.B. häufig Schlafen, Ernährung, eine spezielle Alltagssituation, die einen immer wieder ins Schwitzen bringt, reicht meist ein kurzer Austausch per Mail, um im Anschluss persönlich oder telefonisch (bzw. via Skype) ins Gespräch zu kommen. – Hier wird die Gesprächszeit minutengenau abgerechnet.

Ist die Problematik eher umfangreicher, starten wir mit einer sorgfältigen Anamnese, um herauszufinden, was alles mit in die Herausforderungen einfließt: schon Ereignisse in der Schwangerschaft oder rund um die Geburt, traumatisierende Erlebnisse danach, Probleme zwischen den Eltern oder welche, die in den eigenen Kindheitserfahrungen der Eltern begründet sind und vieles mehr wird abgeklopft. Dazu erstelle ich einen individuellen Fragebogen, der zwischen 8 und 20 Seiten haben kann und den die Familie dann ausfüllt sowie eventuell sogar noch um weiteren Input ergänzt.

Sobald ich alle Informationen zurückhabe, was je nach Familie mal 3 Tage und mal 3 Monate dauern kann, bearbeite ich diese so rasch wie möglich und gebe dann Feedback, welches weitere Vorgehen ich für das beste halte:

  • Telefonberatung oder Hausbesuch, wenn möglich (minutengenaue Abrechnung plus ggf. Anfahrtspauschale)
  • Erstellung eines schriftlichen Konzepts zum Informieren und alleinigen Weiterarbeiten (Abrechnung nach vergünstigten Pauschalen) mit Option auf späteren persönlichen Austausch
  • Empfehlung, mit anderen Stellen weiterzuarbeiten, falls dies sinnvoller erscheint

Eine Telefonberatung zu einem überschaubaren Thema kostet meist zwischen 45 und 90 € , eine größere Erstberatung liegt in er Regel zwischen 100 und 250 €, je nachdem wie umfangreich die Problematik ist.

Anfragen gerne an info@sachtsam-hummel.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: